Cristallo Philosophie

© copyright by edition ars orme 2017   
Das Centro Cristallo ist ein Ort, wo spirituelle Erfahrungen und Erkenntnisse unter Wahrung der ganz persönlichen Glaubensfreiheit erworben, gepflegt und vertieft werden können. Die Struktur sowie das ganzheitliche Unterrichtsangebot erwuchs der 20-jährigen sozialpädagogischen Erfahrung der Leiterin, Nuscha Lanz. Ihre wohl wichtigste - auch aufmüpfigste - Erkenntnis war es, dass reine Information im Sinne intellektueller Aufklärung wenig bis nichts am selbstzerstörerischen Verhalten der Menschen - insbesondere der Jugend - ändert, sondern dass es der praxis- orientierten, zwischenmenschlich offenen Unterweisung bedarf, damit brachliegendes oder verdrängtes Kräftepotential sich entwickeln kann. Denn: Nur wer Vertrauen zu sich selbst hat, ist letztlich gefeit gegen die Bedrohungen und Verführungen unserer sich immer schneller verändernden Welt. Vertrauen ist die not-wendende Basis für Toleranz, Frieden und Kultur. Und: Kultur wirkt sinnbildend.  Bekanntlich finden Angehörige von Völkern, bei denen das kulturelle Geschehen ein Teil des Gemeinschaftslebens ist, leichter ihren Lebenssinn. Nuscha Lanz wusste sich von Anfang an deutlich abzugrenzen von der boomenden Bewegung des New-Age, wo allzu oft schnelles Konsumieren und Nachahmen exotischer Praktiken den Inhalt der angebotenen Workshops ausmachen. Im weitverbreiteten Bedürfnis der Menschen nach Erweiterung ihres Bewusstseins sieht sie jedoch die zentrale Chance zur Veränderung deren selbstzerstörerischen Verhaltens: Wenn verantwortungsbewusst und kompetent mit psychoaktiven Techniken gearbeitet wird, kann der Mensch nach und nach jenes ihm inne- wohnende Potential entwickeln, das ihn den Lösungen für seine persönlichen, sozialen sowie wirtschaftlichen und ökologischen Schwierigkeiten einen grossen Schritt näherbringt. Der enge Kontakt zur Natur und ihren Elementen bildet die Basis für die Cristallo-Arbeit. Nuschas wichtigstes Anliegen ist, begreiflich zu machen, dass es das (geläuterte) Bewusstsein – in welchem eine Methode angewendet wird – ist, das heilt; nicht die Methode selbst. Das Centro Cristallo ist ständiger Arbeits- und Wohnort von Nuscha Lanz und ihrem Ehemann Kurt Jungmann. Indem die Lernenden sehen, wie die Lehrerin/Heilerin lebt, können sie auch deren Integrität überprüfen - eine für spirituelles Lernen unabdingbare Voraussetzung. Die Verbindung von Wohn- und Arbeitsort erfüllt eine zweite für diese Art von Pädagogik wichtige Voraussetzung: Das Arbeiten in Gruppen von ca. 20 Personen und somit die Überblickbarkeit aller gemeinsamen Unternehmungen. Den Alltagstätigkeiten (einkaufen, kochen, putzen, etc.), wird ebensoviel Bedeutung zugemessen wie intellektuellen, heiltherapeutischen und gestalterischen Arbeiten. Die Infrastruktur erlaubt es zudem, die finanziellen Aufwendungen in einem vernünftigen Rahmen zu halten, was sich u. a. positiv auf die Ausbildungskosten auswirkt. Es ist im Sinne der Lehrerin, ihre Unterrichtsinhalte einer breiten Bevölkerungsschicht zugänglich zu machen. Das Modell des Centro regt Ausgebildete an, weitere solche Lerngruppen zu bilden. So kann in Zukunft beispielsweise auch in Bern, Basel, Zürich Cristallo-Arbeit unterrichtet werden.
ars orme © Home Home Centro Cristallo Centro Cristallo Philosophie Philosophie Mitglieder Mitglieder Kunst Kunst Seminare Seminare Cristallo-Shop Cristallo-Shop Gesundheit Gesundheit Links Links Kontakt Kontakt Philosophie Philosophie